Die THE TIRE COLOGNE setzt ein Aufbruchsignal

Das Reifenbusiness ist im Umbruch. Den wachsenden Anforderungen der weltweiten Automobilindustrie folgend, müssen die Unternehmen der Reifenindustrie immer neue High-Tech-Produkte in ständig wachsender Zahl und immer kürzeren Zeiträumen entwickeln und zur Marktreife bringen. Produktlebenszyklen schrumpfen, länderspezifische Gesetzgebungen erschweren globale Entwicklungs-, Produktions- und Vertriebsstrategien. Neue Wettbewerber drängen auf die zum Teil – vor allem in Europa – schrumpfenden Absatzmärkte, während in anderen Teilen der Welt neue Märkte entstehen und zügig erschlossen werden müssen, will man als Anbieter dort den Anschluss nicht verpassen.

Doch Strukturwandel prägt nicht nur die Industrie: Auch der Handel im Ersatzgeschäft mit Rädern und Reifen ist zunehmend gefordert, sich dem kontinuierlich verändernden Marktumfeld anzupassen. Mit steigender Produktvielfalt steigt zwar der Beratungsbedarf, aber gleichzeitig auch der Investitionsbedarf in Fachkompetenz, Beratungsqualität, Lagerhaltung und Logistik. Innovative Produkteigenschaften und neue gesetzliche Regelungen haben zudem Auswirkungen auf eingespielte Arbeitsabläufe und vorhandene Werkstattausrüstung; beispielhaft hierfür seien die besonderen Anforderungen an die Montage von UHP- und Runflat-Reifen sowie die kürzlich europaweit eingeführte Pflicht zur Erstausrüstung von Neufahrzeugen mit Reifendruck-Kontrollsystemen genannt. Und die zunehmende Digitalisierung der Welt revolutioniert das Kommunikations-, Informations- und Kaufverhalten der Konsumenten; ein Megatrend, auf den erfolgsorientierte Marktteilnehmer zur richtigen Zeit die passenden Antworten haben müssen.

„Mit Preisen kann man Kunden locken, mit Marketing für sich gewinnen, aber nur mit Innovationen lassen sie sich halten“, so bringt der deutsche Chemiker Prof. Dr. Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger, Mitglied der Enquête-Kommission für Gentechnik des Deutschen Bundestages, das Erfolgsrezept in einer Welt des Wandels auf den Punkt. Innovation aber braucht Inspiration, lebt von neuen Ideen, von bahnbrechenden Konzepten, von Gedanken- und Meinungsaustausch. Wo ließe sich all dies besser finden als auf der globalen Plattform der neuen, internationalen Branchenmesse THE TIRE COLOGNE?

„THE TIRE COLOGNE setzt ein Aufbruchsignal für die innovationsstarke Reifenbranche“, sagt Peter Hülzer, geschäftsführender Vorsitzender des Bundesverbandes Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV e.V., Bonn). Der mitgliederstarke Fachverband fungiert als ideeller und fachlicher Träger der neuen Branchenmesse in der Rheinmetropole. Hülzer: „Wir sind überzeugt davon, dass die Koelnmesse ein ideales Umfeld für die Weltleitmesse einer zukunftsorientierten Branche bietet, die mit ihren intelligenten High-Tech-Produkten und Dienstleistungen wesentlich dazu beiträgt, dass die Gesellschaft mobil bleibt!“

Zurück zu den zehn guten Gründen