Köln: 24.–26.05.2022 #thetirecologne

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN

TIRE Fleet Forum | TIRE Stage Halle 6

TIRE STAGE: Fleet Forum

Wie der Reifen zur Nachhaltigkeit von Nfz-Flotten beiträgt

Nach dem erfolgreichen Start der TIRE Cologne in 2018 und der TIRE Fleet Lounge in 2019 rückte der ETM-Verlag auch 2022 den Nutzfahrzeugreifen in den Fokus eines dreistündigen Bühnenprogramms.

Für Nutzfahrzeugflotten ist der Reifen nicht nur ein entscheidender Sicherheitsfaktor. Mit Blick auf den Total Cost of Ownership, ist ein rollwiderstandsoptimierter Pneu ein Betriebsmittel, mit dem Lkw-, Busflotten den Treibstoffverbrauch deutlich reduzieren können. Das reduziert nicht nur die Fixkosten eine Transportdienstleisters, sondern ist auch gut für die Umwelt. Denn weniger Spritverbrauch bedeutet weniger CO2-Ausstoß.

Im Rahmen des Dialog- und Vortragsforums TIRE Fleet Forum stellten die Reifenhersteller Continental, Goodyear und Michelin, unterstützt von Praktikern, aktuelle Entwicklungen aus den Bereichen Digitalisierung und Nachhaltigkeit vor. Hierbei waren Themen wie Laufleistung und Rollwiderstand ebenso Bestandteil der Diskussion, wie auch die Runderneuerung.

Unterstützt wurde der ETM-Verlag beim TIRE Fleet Forum 2022 von Christian Koch, Reifenfachmann bei der Sachverständigenorganisation DEKRA.

Die Themen

Runderneuerung von Goodyear

Die Runderneuerung von Nutzfahrzeugreifen ist praktizierte Nachhaltigkeit und nach Angaben von Goodyear für viele deutsche Transporteure gelebte Praxis. Denn Nachhaltigkeit beginnt bereits beim verantwortungsvollen Umgang mit knappen Ressourcen. Welche Rolle dabei die professionelle Runderneuerung spielen kann, zeigte der Vortrag von Klaus Delatron, Manager Truck Fleet Operations D-A-CH beim Reifenhersteller Goodyear.
Unterstützt wurde der Flottenprofi bei seinem Vortrag durch Bernd Reining, Fuhrparkleiter des Transportunternehmens Duvenbeck Logistics, der aus der Praxis berichtete, welche Vorteile die Runderneuerung für international operierende Speditionen bietet.

Michelin mit Reifen für E-Fahrzeuge

Auch die Elektromobilität wird für Transportunternehmen ein zunehmend wichtiges Thema.

Vor allem ÖPNV-Betreiber sind angehalten, ihre Stadtbusflotten auf ein elektrifiziertes Antriebskonzept umzustellen. Der Reifenhersteller Michelin hat reagiert und seit Mitte 2021 mit dem Michelin X Incity EV Z einen Reifen speziell für E-Busse im Programm. Doch welche Rolle spielt der Reifen bei dem sich sukzessiv vollziehenden Mobilitätswandel? Kann der Nutzfahrzeugreifen seinen Beitrag leisten, um die limitierten Reichweiten von E-Bussen zu erweitern?

Antworten auf diese Fragen lieferte Markus Bast, Managing Director D-A-C-H bei Michelin, der im Rahmen seines Vortrags auf der TIRE Stage hierzu spannende Erkenntnisse lieferte.

Continental setzt auf Big Data

Auch die Digitalisierung des Reifens wird für große Nutzfahrzeugflotten zunehmend relevanter. Um den Druck der Reifen, Profiltiefen, Wechsel- und Runderneuerungstermine eines Fuhrparks besser im Blick zu behalten, hat die Reifenmanagement-Plattform von Continental eine weitere Evolutionsstufe erreicht.

Mit Conti Connect 2.0 bietet Continental neben einer kontinuierlichen Reifenfülldrucküberwachung auch die Möglichkeit, die Laufleistung, die Profiltiefe und den Zustand aller Reifen in der Flotte digital zu überwachen. Welche Rolle „Big Data“ spielt und welche Vorteile für Transportunternehmen damit verbunden sind, erläuterte Anton Werner, Key Account Manager bei Continental Digital Solutions.